Presse « Hausprojekt M29

Archive for the 'Presse' Category

Artikel im Deutschen Architektenblatt

dab m29

Text von Cornelia Dörries

Artikel in der Baunetzwoche

baunetzwoche_m29

In der Baunetzwoche Nummer 399 gibt es einen Beitrag über die Malmöer29 im Dossier „Low Budget Bauen“, hier gibt es das Heft zum Download:

Link

Pressemitteilung Mietshäusersyndikat: Gesetzentwurf zum Verbraucherschutz entzieht sozialen Unternehmen die Finanzierung

Wir und das gesamte Mietshäusersyndikat brauchen dringend politische Unterstützung. Hier die Pressemitteilung:

————————————————-

Die alternative Wirtschaftsszene schlägt Alarm. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Kleinanlegerschutzgesetz gefährdet Finanzierungsmodelle, die sich seit Jahrzehnten bewährt haben. Bestehende soziale Unternehmen werden mit wirtschaftlich nicht tragbaren Kosten belastet, neue Initiativen abgewürgt. Betroffen sind zum Beispiel viele Wohnprojekte mit sozialverträglichen Mieten, Kollektivbetriebe, Kitas und Dorfläden, „Bürgerenergie“-Projekte, aber auch kleinere Genossenschaften. Sie alle müssten innerhalb von weniger als einem Jahr ihre Finanzierung umstellen — eine Aufgabe, die kaum zu bewältigen ist.

Soziale Initiativen in unternehmerischer Form haben oft wenig Eigenkapital zur Verfügung und sind deshalb auf niedrig verzinste Kredite von engagierten Geldgebern aus der Region angewiesen. Diese Direktdarlehen will die Bundesregierung nun deutlich stärker regulieren. Auf Klein- und Kleinstunternehmen kommen damit Bürokratiekosten zu, die sich oft in Höhe des Jahresumsatzes bewegen. Allein im Mietshäuser Syndikat — einem bundesweiten Zusammenschluss von selbstverwalteten Wohnprojekten — sind fast 90 soziale Unternehmen betroffen.

Das Gesetz befindet sich im Entwurfsstadium. Die Bundesregierung will den Entwurf aber noch im Herbst beschließen (Kabinettsbeschluss geplant für 8.10., erste Beratung im Bundesrat voraussichtlich 28.11., erste Lesung im Bundestag voraussichtlich 18.12.). Federführend sind das Finanzministerium und das Justiz- und Verbraucherschutzministerium gemeinsam. Zuständig ist das Referat VII B 5 im Finanzministerium.

Weitere Informationen und Ansprechpartner im Pressetext: hier.

————————————————-

Noch ein Hinweis Texte und Links gibt es auch beim Aktionsbündnis #WirsindnichtProkon

domestic utopias radio

Interviews mit Bewohner_innen des Hausprojekts M29 und dem Architekten Oliver Clemens. Die Sendung wurde im Rahmen der Ausstellung „Domestic Utopias“ produziert, die vom 15.6.-28.7.2013 in der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK) zu sehen ist.

Artikel in der Immobilienbeilage der Berliner Zeitung über das Syndikat und uns

hier ein PDF

 

Am Mittwoch im Radio

Unsere Nachbarin Martina Groß hat ein Radiofeature über unser Projekt produziert. Ausgestrahlt wird es am 14.11. um 10:05 auf SWR2.

Hier die Ankündigung auf der Seite des Senders.

Presseschau

Vor ein paar Tagen hat die Berliner Zeitung über uns geschrieben.
Berlins größte WG: Zimmer-Sozialismus in Prenzlauer Berg

Neuer Zeitungsartikel über unser Projekt

In der Tageszeitung neues deutschland findet sich ein neuer Artikel über unser Projekt, ihr könnt ihn hier lesen:

„Auf ewig der Immobilienspekulation entzogen“

Radiobeitrag DRadio Wissen

Im DRadio Wissen gab es heute ein Beitrag über das Mietshäuser Syndikat, in dem auch unser Projekt zu Wort kommt. Der Beitrag kann auf der Homepage des DRadio angehört werden: Link.

Beitrag rbb

In der Abendschau des rbb wurde am Montag ein kurzer Beitrag über das Mietshäuser Syndikat, das Projekt PinkePanke und über uns gesendet.
Der Beitrag ist eine Woche (bis zum 16.7.) beim rbb abrufbar:
rbb Abendschau